Das Dachfenster – wohnen unterm Dach.

Die richtigen Dachfenster machen das ausgebaute Dachgeschoss zu einer hellen und gemütlichen Wohnung. In vielen Häusern befindet sich unterm Dach viel Platz, der oftmals nicht genutzt wird. Durch den Einsatz von Dachfenstern gewinnen Hausbesitzer wertvolle Wohnfläche, die durch viel Tageslicht, Luft und Ausblick schnell zum Lieblings- oder Arbeitsplatz, zum neuen Kinderzimmer oder Fitnessraum werden kann.

Raumklima – Licht und Luft satt.

Die Mindestanforderungen hinsichtlich des Tageslichteinfalls sind in den Landesbauordnungen geregelt. Demnach muss die Dachfensterlichtfläche in NRW ein Achtel der Wohnfläche betragen – bei einer 70 m² großen Dachwohnung also mindestens 9 m². Ob dies im Einzelfall ausreicht, entscheiden neben dem persönlichen Geschmack und Lichtbedarf auch die individuellen Gegebenheiten.

Mit dem Einbau erhöht man auch die Lüftungsmöglichkeiten im Obergeschoss – das verringert die Schimmelgefahr und verbessert das Raumklima deutlich. Insbesondere kann das Lüften über die Dachfenster mit den Fenstern im Erdgeschoss kombiniert werden. Der Luftaustausch basiert dann auf dem Kamineffekt, d.h. die Luft wird wie in einem Schornstein von unten nach oben gesogen und die Luft im Haus in kürzester Zeit erneuert.

Nur vom Profi – Planung und Montage.

Bei der Planung des Einbaus spielen die Himmelsrichtung, die Lage im Gebäude und die Raumfunktion eine wichtige Rolle. Das meiste Licht kommt aus Süden, hier sollten große Dachflächenfenster mit Sonnenschutz eingeplant werden. Die Nordseite bekommt hingegen am wenigsten Licht und Sonnenwärme ab, daher können die Fenster hier entsprechend kleiner ausfallen.

Zu beachten ist, dass Dach und Dachfenster energetische Schwachstellen eines Hauses sind. Gute Dachfenster können Wärmeverluste erheblich reduzieren. Zum Einbau müssen die Dachziegel in diesem Bereich entfernt werden, dann wird die Dachdämmung großflächig gelöst. Neben dem Aspekt, dass dies in luftiger Höhe geschieht, muss man wissen, was man tut. Wird die Dachdämmung falsch entfernt oder unsachgemäß wieder angebracht, entstehen Wärmebrücken. Diese erhöhen die Energiekosten und können Schimmelbefall hervorrufen. Wir als Dachdecker-Fachbetrieb sind vom führenden Hersteller der besten Dachfenster-Systeme zertifiziert und bieten neben dem Einbau, dem Austausch und der Funktionserweiterung auch einen regelmäßigen Wartungsservice für VELUX– und ROTO-Dachfenster an, also sprechen Sie uns an.

Was soll das kosten?

Die Preise für Dachflächenfenster variieren je nach der Ausstattung und hängen von der Größe, der gewünschten Verglasung als auch vom Typ des Fensterrahmens ab. Außerdem entscheidet der angebotene Funktionsumfang über den Preis. Zu den Kosten für das Dachfenster müssen Materialkosten für einen Eindeckrahmen, die Anschlüsse an das Dach, die Dämmung und das Innenfutter des Dachflächenfensters eingerechnet werden.